Das Tagebuch der Anne Frank

Szenenbild 0
Szenenbild 1

Nominierungen

Bestes Szenenbild:
Volker Schaefer

Synopsis

Im Sommer 1944 wütet der zweite Weltkrieg in Europa. Für ein 13jähriges Mädchen und ihre Familie bedeutet dies, sich bereits das zweite Jahr verstecken zu müssen, mit der ständigen Angst davor, entdeckt zu werden. Dieses Schicksal teilen sie mit 4 weiteren „Mitbewohnern“ auf engstem Raum in einem Amsterdamer Hinterhaus. Das Mädchen hat keinen Kontakt zu Freunden, wie auch, also vertraut sie alle Sorgen und Nöte ihrem Tagebuch an, dass in diesen schwierigen Zeiten ihre wichtigste Stütze ist. Es soll ein weltbewegendes Zeitdokument werden… Rückblick: Anne wird gerade 13 Jahre alt und feiert noch relativ unbeschwert und trotz der Kriegszeiten ihren Geburtstag. Sie ist aufgeregt, so wie jedes junge Mädchen in ihrem Alter und feiert mit ihren Freundinnen, jede Menge Kuchen und vielen Geschenken. Doch alles ist eben nicht normal.

Produktion:
Michael Souvignier,  Walid Nakschbandi
Drehbuch:
Fred Breinersdorfer
Regie:
Hans Steinbichler
Darsteller:
Martina Gedeck,  Stella Kunkat,  Lea van Acken,  Margarita Broich,  Gerti Drassl,  Ulrich Noethen,  Leonard Carow,  André Jung,  Arthur Klemt,  Stefan Merki
Kamera:
Bella Halben
Schnitt:
Wolfgang Weigl
Szenenbild:
Volker Schaefer
Kostümbild:
Katharina Ost
Maske:
Anette Keiser
Filmmusik:
Sebastian Pille
Tongestaltung:
Erik Seifert
Das Tagebuch der Anne Frank