Über den Deutschen Filmpreis

Der DEUTSCHE FILMPREIS, die LOLA, ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den Deutschen Film. Die LOLA wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, im Rahmen einer glamourösen Gala verliehen, nachdem die rund 1800 Mitglieder der Deutschen Filmakademie aus allen künstlerischen Sparten der Filmbranche, über die Gewinner abgestimmt haben.

Auswahlverfahren & Abstimmung

1. Die Vorauswahl

Es gibt insgesamt drei Vorauswahlkommissionen: eine alle Sektionen repräsentierende Vorauswahlkommission SPIELFILM, die aus 18 Personen (inklusive zwei Mitgliedern des Bundestages) besteht. Eine neunköpfige Kommission DOKUMENTARFILM mit drei Vertretern aus der Sektion Dokumentarfilm, vier Vertretern aus anderen Sektionen, einem MdB und einem branchenerfahrenen Kommissionsmitglied, das nicht aus der Filmakademie kommt, sowie eine Kommission KINDERFILM mit acht Mitgliedern (Vertretern aus allen Sektionen und einem MdB). Die aus allen Kommissionen vorausgewählten Filme werden ebenfalls für die Einzelleistungen berücksichtigt. Die Vorauswahlkommission KINDERFILM hat auch in diesem Jahr alle Filme zusammen mit Kindern unterschiedlicher Altersgruppen angeschaut. Wichtig ist, dass alle Kommissionen die Filme gemeinsam im Kino anschauen. Darüber hinaus wird jedes Kommissionsmitglied mit DVDs der angemeldeten Filme versorgt, so dass jedem persönlich genügend Zeit bleibt, alle Filme angemessen zu sichten.

Die Vorauswahlkommissionen können aus den Einreichungen höchstens eine Anzahl von Filmen auswählen, die 40 Prozent der Anmeldungen entspricht. Die Mitglieder der Spielfilmkommission haben außerdem die Möglichkeit, jeweils einen Kandidaten für jeweils das Gewerk, das sie in der Kommission vertreten, nachzubenennen.

Für Produzenten nicht vorausgewählter Filme enthalten die Richtlinien das Angebot einer Dreitagesfrist, ihre Filme für die Wild Card anzumelden. Diese Filme werden mit den vorausgewählten Filmen an die Mitglieder verschickt und können von diesen freiwillig und in allen Kategorien in die Abstimmung einbezogen werden.

2. Die Nominierungen

Im nächsten Schritt wählen nun sämtliche Mitglieder der Deutschen Filmakademie in geheimer Wahl die Nominierungen. Dabei wird in Sektionen abgestimmt. Beispiel: Regie durch die Mitglieder der Sektion Regie usw.

3. Wahl der Preisträger

In der dritten Stufe des Wahlverfahrens stimmt die Gesamtheit der Mitglieder in allen und für alle Kategorien ab.

Mehr unter www.deutsche-filmakademie.de

LOLA – die Preise im Detail

Die LOLA ist mit 2,955 Mio. Euro Preisgeldern (einschließlich der Nominierungsprämien) der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Die Preise in den Einzelkategorien belaufen sich auf folgende Summen:

Bester Spielfilm

6 Nominierungen à 250.000 €
1x Gold à 500.000 € (Nominierungsprämie wird mit angerechnet.)
1x Silber à 425.000 € (Nominierungsprämie wird mit angerechnet.)
1x Bronze à 375.000 € (Nominierungsprämie wird mit angerechnet.)

Bester Kinderfilm

2 Nominierungen à 125.000 €
1x Gold à 250.000 € (Nominierungsprämie wird mit angerechnet.)

Bester Dokumentarfilm

3 Nominierungen à 100.000 €
1x Gold à 200.000 € (Nominierungsprämie wird mit angerechnet.)

Beste Darstellerin einer Hauptrolle

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bester Darsteller einer Hauptrolle

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Beste Darstellerin einer Nebenrolle

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 € 

Bester Darsteller einer Nebenrolle

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Beste Regie

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bestes Drehbuch

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Beste Kamera / Bildgestaltung

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bester Schnitt

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Beste Musik

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bestes Szenenbild

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bestes Kostümbild

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Bestes Maskenbild

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Beste Tongestaltung

3 Nominierungen
1x Gold à 10.000 €

Ehrenpreis

bis zu 2x Gold (undotiert)

Bernd Eichinger Preis

1x Gold (undotiert)

Besucherstärkster Film

1 x Gold (undotiert)

Alle Filme der Vorauswahl 2017

Monika Schindler erhält Ehrenpreis 2017

Mechthild Schmidt
Die Künstlerin hinter der LOLA

Wir gratulieren den Nominierten 2017

Wir gratulieren den Nominierten 2017