Auszeichnungen
Beste Kamera / Bildgestaltung Kolja Brandt
Beste Tongestaltung Christian Bischoff, Tschangis Chahrokh, Heinz K. Ebner, Guido Zettier
Nominierungen
Bestes Szenenbild Udo Kramer

Synopsis

Als Erster die berühmt-berüchtigte Eiger Nordwand zu bezwingen – im Sommer 1936 ist das der Traum vieler Bergsteiger aus ganz Europa. Auch die Gedanken der beiden Berchtesgadener Kletterasse Toni Kurz und Andi Hinterstoisser kreisen um nichts anderes. Die beiden sind überzeugt, dass sie es schaffen können, auch wenn bereits zahlreiche Versuche in der „Mordwand“ tödlich endeten. Doch mit der Erstbesteigung winkt nicht nur der ersehnte soziale Aufstieg, sondern auch olympisches Gold.

 Während der Vorbereitungen am Fuß der Nordwand treffen Toni und Andi überraschend auf Luise, Tonis Jugendliebe, die als Journalistin an der Seite des Nazitreuen Reporters Arau über die Erstbesteigung berichten soll. Toni liebt Luise immer noch, aber sie scheint dem charmanten Arau zu erliegen. Verzweifelt beginnt Toni mit Andi den Aufstieg in die Nordwand, dicht gefolgt von den beiden Österreichern Willy Angerer und Edi Rainer.
Zunächst läuft alles hervorragend und beide Seilschaften kommen schnell voran. Von der Terrasse des Grand Hotels am Fuß des Eigers werden sie mit Fernrohren voller Spannung von zahlreichen Schaulustigen und der Weltpresse beobachtet - auch von Luise, die erkennt, dass Toni ihre wahre Liebe ist.
 Doch dann verlieren die Bergsteiger die Kontrolle: Willy wird von einem Steinschlag am Kopf verletzt, das Wetter schwingt um und die vier Alpinisten werden zur Umkehr gezwungen. Mal wieder sieht es so aus, als würde der Berg gewinnen – und während in der Nordwand ein dramatischer Kampf ums Überleben tobt, macht Luise sich auf, ihren Geliebten zu retten. Ein Wettlauf mit der Zeit und den Naturgewalten beginnt...

Credits

  • Produzenten: Danny Krausz, Boris Schönfelder
  • Drehbuch: Christoph Silber, Rupert Henning, Philipp Stölzl, Johannes Naber
  • Regie: Philipp Stölzl
  • Hauptdarsteller·innen: Benno Fürmann, Johanna Wokalek, Florian Lukas, Simon Schwarz, Georg Friedrich
  • Nebendarsteller·innen: Ulrich Tukur, Erwin Steinhauer, Petra Morzé, Hanspeter Müller-Drossart, Branko Samarovski
  • Kamera/Bildgestaltung: Kolja Brandt
  • Szenenbild: Udo Kramer
  • Kostümbild: Birgit Hutter
  • Schnitt: Sven Budelmann
  • Maske: Kitty Kratschke, Connie Sacchi, Daniela Skala
  • Filmmusik: Christian Kolonovits
  • Tongestaltung: Heinz Ebner, Guido Zettier, Tschangis Chahrokh